Schulentwicklung.ch

SCHILW-Modul LC1/2

Werkstatt Individualisierung III:

Lerncoaching I und II

Wir wissen: Das Gewusst-wie ist ein Schlüssel zum Erfolg. Das methodische Repertoire, die metakognitiven Strategien haben eine hohe Effektstärke, wenn es um Lernerfolg geht. Als Lehrpersonen sind wir deshalb aufgefordert, uns konsequent um das Wie des Lernens zu kümmern. Das setzt voraus, als Lerncoach selber über ein elaboriertes methodisches Repertoire zu verfügen.

Kursziele Die Lehrerinnen und Lehrer
  • vertiefen ihr Wissen über erfolgreiche Lernprozesse (Lernforschung und Neurowissenschaften).
  • verstehen, wie sie lernrelevante Faktoren positiv gestalten und zielführend beeinflussen können (z.B. Orientierung an Kompetenzen, persönlich bedeutsame Zielen setzen, «Zone der nächsten Entwicklung» finden; Selbstwirksamkeit und Selbstbeurteilung unterstützen).
  • lernen Instrumente kennen und anwenden (z.B. Advance Organizer, Lernvereinbarungen, Methodengerüste für selbständiges Arbeiten, Lernnachweise, Lernreflexion).
  • erweitern ihr Repertoire an lernförderlichen Rückmeldungen, Fragen als Lernimpulse und Coaching-Strategien (z.B. lösungs- und entwicklungsorientierte Fragen).
Schlüsselfragen
  • Welche Faktoren sind besonders relevant, um Lernprozesse gelingen zu lassen?
  • Mit welchen Instrumenten lassen sich die Lernprozess der Schülerinnen und Schüler steuern und unterstützen?
  • Wie sollen Rückmeldungen von Lehrpersonen formuliert werden, damit sie das Lernen wirksam formativ begleiten?
Arbeitsweise Die Teilnehmenden lernen auf zwei Ebenen:
  • Sie erfahren selber in kooperativen Arbeitsgruppen Vorgehensweisen des Kooperativen Lernens.
  • Inhalte der kooperativen Gruppenarbeit sind didaktische Fragen der Lernforschung und Lernberatung.
Durch diese Vorgehensweise ist eine intensive und abwechslungsreiche Beschäftigung mit den Kursinhalten gewährleistet.
IQES online Im Modul wird mit folgendem Methodenkoffer von IQES online gearbeitet: Die Teilnehmenden erhalten das Kursmaterial elektronisch und als Kopie. Falls Schulen zudem über einen IQES-Account verfügen, können die Lehrpersonen in den Transferphasen nach den SCHILW-Modulen das gesamte Material von IQES online nutzen. Schulen, die in längerfristigen Unterrichtsentwicklungsprojekten mit uns zusammenarbeiten, entscheiden sich in der Regel auch für die Nutzung von IQES online.
Umfang 1 - 2 Tage
Kosten
bis 30 Teilnehmende:
1 Kursleiter/in à 1 Tag
CHF 2200*
31 - 50 Teilnehmende:
2 Kursleitende à 1 Tag
CHF 4200*
mehr als 50 Teilnehmende nach Vereinbarung
Vorbereitungssitzung mit der Schulleitung nach Vereinbarung
*plus Mehrwertsteuer und Spesen
Kontakt schulentwicklung.ch