Schulentwicklung.ch

SCHILW-Modul  AUF1

Lernaufgaben I: Lernwege individualisieren

Wie können Aufgaben so gestellt werden, dass alle Schülerinnen und Schüler produktive Lösungen entwickeln können? Wie können sie offenes, auf Problemlösung zielendes Lernen anstossen und zugleich unterschiedliche Lernwege und Aneignungsformen ermöglichen? Eine breite Auswahl an Vorgehensweisen und Arten der Aufgabenstellung ermöglicht es der Lehrperson, durch ein differenzierendes Angebot verschiedene individualisierende Zugänge zum Lerninhalt zu eröffnen.

Kursziele Die Lehrerinnen und Lehrer
  • tauschen sich über die eigene Praxis der Individualisierung im Unterricht aus.
  • setzen sich mit der Bedeutung der acht Intelligenzen nach Gardner für die Berücksichtigung unterschiedlicher Lernzugänge auseinander.
  • lernen mit der «Faustregel zur Aktivierung» eine Planungshilfe praktisch kennen, um mit differenzierenden Aufgaben unterschiedliche Verstehens- und Lernwege zu ermöglichen.
  • setzen sich mit den Möglichkeiten von «Fächeraufgaben» («Du-kannst»-Aufgaben) auseinander.
  • planen eigene Unterrichtsequenzen mit Aufgaben, welche individuelle Lernwege ermöglichen.
Schlüsselfragen
  • Welche Ansätze der Differenzierung und Individualisierung sind in den Klassen der Teilnehmenden gebräuchlich?
  • Wie können durch ein differenzierendes Angebot individuelle Lernwege geöffnet werden?
  • Wie hat die Lehrperson Gewähr, dass ihr differenzierendes Angebot möglichst viele Lernenden in ihrer Unterschiedlichkeit anspricht?
Arbeitsweise Die Teilnehmenden lernen auf zwei Ebenen:
  • Sie erfahren selber in kooperativen Arbeitsgruppen Vorgehensweisen des Kooperativen Lernens .
  • Die Inhalte der kooperativen Gruppenarbeiten sind didaktische Fragen zur Individualisierung durch Angebotsdifferenzierung .
Durch diese Vorgehensweise ist eine intensive und abwechslungsreiche Beschäftigung mit den Kursinhalten gewährleistet.
IQES online Im Modul wird mit folgenden Methodenkoffern von IQES online gearbeitet: Die Teilnehmenden erhalten das Kursmaterial elektronisch und als Kopie. Falls Schulen zudem über einen IQES-Account verfügen, können die Lehrpersonen in den Transferphasen nach den SCHILW-Modulen das gesamte Material von IQES online nutzen. Schulen, die in längerfristigen Unterrichtsentwicklungsprojekten mit uns zusammenarbeiten, entscheiden sich in der Regel auch für die Nutzung von IQES online.
Umfang 1 Tag
kombinierbar mit einem weiteren Modul zu einer 2-tägigen Veranstaltung
Kosten
bis 30 Teilnehmende:
1 Kursleiter/in à 1 Tag
CHF 2200*
31 - 50 Teilnehmende:
2 Kursleitende à 1 Tag
CHF 4200*
mehr als 50 Teilnehmende nach Vereinbarung
Vorbereitungssitzung mit der Schulleitung nach Vereinbarung
*plus Mehrwertsteuer und Spesen
Kontakt schulentwicklung.ch